Strahlverfahren

Trockeneisstrahlen, Wasserstrahlen, Druckluftstrahlen, Kombistrahlen

Reinigungs-Strahlverfahren

Strahlen ist eine Oberflächenbearbeitung, bei der Strahlmittel mit hoher Geschwindigkeit auf die Werkstücke gelenkt wird. Als Trägerenergie stehen Druckluft und Druckflüssigkeiten zur Verfügung. Das Strahlergebnis hängt neben verschiedener Maschinentypen und Einstellungsparameter im Wesentlichen von der Art des ausgewählten Strahlmittels ab. Unter umgangssprachlich Sandstrahlen bzw. dem allgemein technischen Begriff:Druckluftstrahlen mit festem Strahlmittel, versteht man die Oberflächenbehandlung eines Materials oder Werkstücks (Strahlgut) durch Einwirkung von Strahlmittel, z. B. Sand als Schleifmittel gegen Rost, Verschmutzungen, Farbe, Zunder und andere Verunreinigungen oder zur Oberflächengestaltung durch Mattierung.

Durch die Strahltechnik können folgende Bearbeitungsziele erreicht werden:

  • Entzundern, Entrosten
  • Entlacken, Entschichten,
  • Entkernen, Entsanden
  • Reinigen
  • Zerstörungsfrei reinigen
  • Oberflächenverfestigung,
  • Mattieren, Oberflächenfinish
  • Aufrauen
 

Arten von Strahlverfahren

  • Trockeneisstrahlen
  • Druckstrahlen
  • Niedrigdruckstrahlen
  • Micro-Feinstrahlverfahren
  • VARIO-Verfahren
  • JOS-Verfahren
  • Rotec-Verfahren
  • Torbo-Verfahren
  • Vakuum-Verfahren
  • Wirbelstrahlverfahren
  • Feucht, Nass, Schlamm strahlen
  • Sweepstrahlen
  • Shot-Peening/Verdichtungsstrahlen (Kugelstrahlen)
  • Flammstrahlen
  • Trockendampf 185 C°
  • Hochdruckwasserstrahlen bis 3000 Bar
  • Sprühextraktionsverfahren
  • Kombi strahlen (zwei im einem ) Trockeneis + Granulat / Wasser + Granulat
  •  

DIN - Normen Sandstrahlen

Rostgrad A
Stahloberfläche mit fest haftendem Zunder bedeckt und in der Hauptsache frei von Rost.

Norm-Reinheitsgrad Sa 1
Zunder und Rost sind teilweise entfernt.

Norm-Reinigungsgrad Sa 2
Zunder, Rost und Beschichtungen sind nahezu entfernt. Auf der Oberfläche dürfen nur so
viele fest haftende Reste von Zunder, Rost und Beschichtungen verbleiben, dass keine
zusammenhängende Schicht mehr besteht.

Norm-Reinigungsgrad Sa 2 2/1
Zunder, Rost und Beschichtungen sind soweit entfernt, dass Reste lediglich als leichte
Schattierungen infolge Tönung von Poren sichtbar bleiben.

Normsicherheitsgrad Sa 3
Zunder, Rost und Beschichtungen sind vollständig entfernt.